Digital-Dental-Kalkulation

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite zur betriebswirtschaftlichen Kalkulation digitaler Systeme in der Zahnarztpraxis.

Lohnt sich die Anschaffung eines Intraoralscanners aus betriebswirtschaftlicher Sicht für die Zahnarztpraxis? Oder sollte es doch eher ein Komplettsystem für die CAD/CAM-gestützte Chairside-Fertigung sein, samt Designsoftware und Fertigungseinheit? Oder ist eine Officeside-Bearbeitung der 3D-Daten ohne eigene Fräs-/Schleifeinheit noch wirtschaftlicher? Viele Zahnärzte stellen sich diese Fragen und seitens der Industrie werden entsprechende Zahlenbeispiele und Rentabilitätsrechner gerne zur Verfügung gestellt. Aber wie objektiv können solche Tools sein? Schließlich wollen ihre Anbieter Produkte verkaufen. Tatsächlich findet in vielen Fällen z. B. der an sich maßgebliche zahnärztliche Stundensatz keine Berücksichtigung. D. h. die Berechnung geht davon aus, dass der Zahnarzt in der Zeit, in der er eine Krone konstruiert, bislang Leerlauf hatte. Da verwundert es nicht, dass die Zahlen auf dem Papier später deutlich von der Realität der Praxisbilanz abweichen.

Diesem Manko wird hier nun eine herstellerunabhängige Lösung entgegengestellt. Gemeinsam haben wir, Dr. Christoph Niesel als erfahrener digitaler Zahnarzt und Zahntechniker und Jonas Niesel als Wirtschaftsingenieur, ein webbasiertes Ermittlungsinstrumentarium entwickelt. Dieses kann alle relevanten individuellen Parameter durch Aufteilung in die Prozessschritte Scan, Modellvorbereitung, Design sowie Fertigung und Finish berücksichtigen und so eine realistische Berechnung für die eigene Praxis ermöglichen. Grundlage dafür sind z. B. Angaben zur durchschnittlichen Anzahl eingesetzter Inlays, Kronen etc. und die Beurteilung, welche davon prinzipiell CAD/CAM-gestützt herstellbar wären. Für die Ermittlung, ob eine eigene Schleif- beziehungsweise Fräseinheit sinnvoll ist, werden beispielsweise Einschränkungen hinsichtlich der Materialauswahl einkalkuliert.

Leistungen & Kosten



Zunächst noch einige Infos zu unseren Leistungen und den anfallenden Kosten:

Leistungen
1. Wir erstellen auf der Basis der von Ihnen eingegebenen Daten eine vollständige betriebswirtschaftliche Kalkulation für alle in der Datenbank eingegebenen Systeme. Zunächst erhalten Sie in einer Balkengrafik eine Übersicht über alle Systeme im direkten Vergleich. Per Drop-Down-Menü können Sie genauere Informationen über die Sie interessierenden Systeme aufrufen.

2. Zusätzlich erhalten Sie zu jeder Kalkulation eine persönliche Auswertung im PDF-Format, in der alle Kalkulationsparameter dezidiert aufgeführt sind, sodass Sie die ermittelten Daten Ihrem Steuer-/Finanzberater zur Prüfung vorlegen können.

3. Grundlage der Kalkulation sind zunächst ausschließlich die offiziellen Preislisten von Herstellern und Dienstleistern. Sonderangebote und Rabatte können zunächst nicht berücksichtigt werden. Allerdings ist eine Aufnahme von Angebotspreisen und Sonderaktionen möglich.

Kosten
1. Gegen eine Gebühr von 250,00 € zzgl. MwSt. erhalten Sie einen 14-tägigen unbegrenzten Zugang zu dem Kalkulations-Tool. Sie können in dieser Zeit beliebig oft mit verschiedenen Eingaben experimentieren, um am Ende eine für Sie akzeptable und sichere Entscheidung über ihren Einstieg in die digitale Zahnmedizin zu erhalten.

2. Hersteller und Dienstleister mit Angeboten zur digitalen Zahnmedizin können gegen eine Gebühr von 100,00 € zzgl. MwSt. je System Ihr System mit ggf. aktuellen Angebotspreisen in unsere Datenbank aufnehmen lassen, sodass Kunden sofort in der Lage sind, eine geplante Investition neutral zu überprüfen. Von Endverbrauchern vorgeschlagene Systeme werden bis zum 31.12. 2015 kostenlos aufgenommen. Nehmen Sie hier Kontakt zu auf.


Bevor Sie Ihre persönliche Kalkulation starten können:

1. informieren Sie sich ggf. zunächst hier, ob wir das oder die für Sie interessante/n System/e bereits in unserer Datenbank aufgenommen haben. Sollte ein für Sie relevantes System fehlen, kontaktieren Sie uns unverbindlich. Bis zum 31.12.2015 nehmen wir zusätzlich gewünschte oder vorgeschlagene Systeme kostenlos in unsere Datenbank auf.
2. Laden Sie hier das Formular herunter, um ihre persönlichen Praxiskennzahlen zu ermitteln und offline vorzubereiten.



Praxisdaten eingeben

Registrieren

Auswertungen erhalten

PDF

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

um eine genaue Wirtschaftlichkeitsberechnung über Ihr bereits im Einsatz befindliches oder von Ihnen geplantes digitales CAD/CAM-Verfahren zu erhalten, müssen Sie anhand der im folgenden Formular aufgeführten Abrechnungsnummern aus der Statistik Ihres Abrechnungsprogrammes Ihre persönlichen Zahlen ermitteln.

Systeme in der Übersicht


Im folgenden eine Übersicht über die bisher in der Datenbank hinterlegten Syteme:

Chairside-Systeme
- 3M True Definition mit Designsoftware Planmeca PlanCAD easy und PlanMill 40
- 3M True Definition mit Designsoftware DWOS/Exocad und Cortitec 140i
- Sirona Cerec Bluecam und Omnicam mit Schleifeinheiten Cerec MC, MC X, MC XL

Officeside-Systeme* mit eigener Laborfräseinheit
- 3M True Definition mit Designsoftware DWOS/Exocad und Cortitec 140i/ 250i/ 450i
- 3Shape Trios mit Designsoftware 3Shape und Cortitec 140i/ 250i/ 450i
- Cerec Omnicam Connect mit InLab SW 4.2 Cerec MC XL-Schleifeinheit

Officeside-Systeme* mit externer Fräsleistung
- 3M True Definition mit Design-Software DentalWings und Exocad, jeweils in verschiedenen Ausbauvarianten der Software (basic-advanced-premium)
- 3Shape Trios mit Design-Software 3Shape, jeweils in verschiedenen Ausbauvarianten der Software (basic-advanced-premium)

Reine Intraorale Scansystem
- 3M True Definition (incl. Datenaufbereitung, ohne Design)
- Cerec Omnicam/Bluecam/Apollo DI Connect
- 3Shape Trios
Weitere Scanner sind in Vorbereitung, werden jedoch erst bei absoluter Marktreife eingebunden.
Weitere Schleif-/Fräseinheiten können problemlos eingearbeitet werden, allerdings sind diese ggf. bei gleichem Leistungsumfang und Preis beliebig gegeneinander austauschbar, sodass die hier angebotenen Maschinen als ein möglicher Vorschlag anzusehen sind.

*Was ist ein Officeside-Sytem?
Unter Officeside verstehen wir ein offenes digitales System, in dem von der zahnärztlichen Praxis und dem Praxislabor der intraorale Scan, die Datenaufbereitung, das Design und das Finishing zwingend erfolgt. Je nach Wirtschaftlichkeit durch die Anzahl der erstellten Restaurationen wird die Fräsleistung extern durch Dienstleister ( ohne jegliche Materialeinschränkung) oder durch die eigene Fräseinheit (mit ggf. Materialeinschränkung) erbracht.

Über uns



Christoph Niesel

Dr. Christoph Niesel

Kurzvita Dr. Christoph Niesel
Jahrgang 1956
Selbstständiger Zahnarzt und Zahntechniker
Tätigkeitsschwerpunkte: Implantologie, Parodontologie, Endodontie, vollkeramischer Zahnersatz
Spezialist für Implantologie (DGZI und DGOI zertifiziert)
Aktives Mitglied im BDO, DGOI, BDIZ und der DGP.

1976-1979 Ausbildung zum Zahntechniker im Dental-Labor Lutz Wolf, Osnabrück
1979 Gesellenprüfung im Zahntechnikerhandwerk / 1. Preis im Leistungswettbewerb der Handwerksjugend Niedersachsen
1979-198 Zahntechniker im Dental-Labor Lutz Wolf, Schwerpunkte Gnathologie, Keramik-, Kombiarbeiten
1981-1986 Studium der Zahnheilkunde an der Universität Münster/Westf.
1986 Approbation zum Zahnarzt und Promotion
1986-1987 Assistent in parodontologischer Praxis Dr. Portugall, München
1988-1991 Facharztausbildung an der ZMK-Klinik Münster
1991 Facharztprüfung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie
Seit 1991 selbstständig in eigener Praxis in Karlsruhe
Seit 2002 Referent für vollkeramische Restaurationen, digitaler Zahntechnik, digitaler Zahnmedizin und Implantatprothetik (DGOI)
Seit 2008 eigenes Lava Designzentrum und gewerbliches Labor für vollkeramischen Zahnersatz (Zahn-Okay GmbH)
Seit Juli 2009 Anwender des Lava™ Chairside Oral Scanner C.O.S. (3M ESPE)
Seit 2014 Anwender True Definition Scanner (3M Espe)
Jonas Niesel

Jonas Niesel

Kurzvita Jonas Niesel
Jahrgang 1991
Wirtschaftsingenieur (B.Eng.)
Qualitätsingenieur im Automobilbereich
2010-2013 Studium zum Wirtschaftsingenieur (B.Eng.) an der DHBW Stuttgart-Horb, Schwerpunkt Produktion und Logistik (Automotive)
2012 Auslandspraktikum im Sales und Marketing in Thailand(Automotive)
2012 Auslandssemester an der UC San Diego
seit 2013 Qualitätsingenieur im Automobilbereich
seit 2014 Masterstudium Production and Operations Management am KIT (Karlsruhe)
seit 2014 Wirtschaftliche Bewertung digitalen Systemen im Dentalbereich

Kontakt

Zahn-Okay GmbH • Kriegsstraße 27 • 76133 Karlsruhe • Telefon: +49 (0) 721 60 54 532 • E-Mail: gmbh@zahn-okay.de